Montag, 25. März 2019


Bericht: Automobilzulieferer ZF prüft Wabco Übernahme

Autoindustrie

27 Februar 2019 19:52 Uhr

Friedrichshafen: Der deutsche Automobilzulieferer ZF bereitet laut eines Zeitungsberichts größere Expansionsschritte vor. Der Vorstandschef Wolf-Henning Scheider prüfe sogar die Übernahme des US-Bremsenherstellers Wabco, berichtet das "Handelsblatt" (Donnerstagsausgabe) unter Berufung auf Finanzkreise. Das Volumen einer Wabco-Übernahme schätzten Experten auf bis zu acht Milliarden Euro.

Mit dem Zukauf würde ZF knapp 40 Milliarden Euro umsetzen und dann nahezu Augenhöhe mit den Marktführern Bosch und Continental erreichen, berichtet die Zeitung weiter. Seit Jahren versuche der Fahrwerks- und Getriebehersteller ZF in das Bremsengeschäft einzusteigen. "Das Interesse ist groß", sagte ein Insider. Das Thema sei bereits in den Aufsichtsgremien des Stiftungskonzerns besprochen worden. "Selbstverständlich überprüfen wir fortlaufend auch mögliche sinnvolle Akquisitionen", teilte das Unternehmen auf Anfrage des "Handelsblatts" mit. Solche strategischen Optionen diskutiere man "immer wieder in den Gremien unseres Hauses". Noch gebe es aber keine Beschlüsse in die angedeutete Richtung.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern