Freitag, 24. März 2017


BMW will bis Jahresende wieder Nummer eins in Europa werden

Autoindustrie

10 März 2017 18:00 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    BMW-Logo

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

München: Der Autohersteller BMW will bis Jahresende den Spitzenplatz unter den meistverkauften Premiummarken zurückerobern – zumindest auf dem Heimatmarkt Europa. BMW-Chef Harald Krüger habe dieses Ziel am Dienstagabend in Genf vor führenden Vertriebsmitarbeitern ausgegeben, berichtet der "Spiegel" in seiner am Samstag erscheinenden Ausgabe. Die neuen Modelle der 5er-Reihe, die dieses Jahr auf den Markt kommen, sollen den Absatz ankurbeln.

"Es gibt in Europa jetzt keine Ausrede mehr, nicht die Nummer eins zu sein", sagte Krüger. Von einem "neuen Angriffsplan" war die Rede. Vergangenes Jahr war die Marke BMW in der weltweiten Absatzstatistik hinter den Rivalen Mercedes zurückgefallen. Das hatte intern für Unmut gesorgt. Beim Neujahrstreffen der Führungskräfte im Januar hatte Aufsichtsratschef Norbert Reithofer eine Brandrede gehalten, in der er eine "Siegermentalität" forderte. BMW sei dabei, "die Deutungshoheit in unserer Industrie an Mercedes zu verlieren". Er sei mit Platz zwei "nicht zufrieden", so Reithofer: "Setzen Sie alles daran, BMW wieder an die Spitze zu bringen."

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern