Montag, 17. Juni 2019


Hofreiter begrüßt Vorstoß der deutschen Autoländer

Autoindustrie

07 Juni 2019 13:50 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Anton Hofreiter

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter hat den Ruf der Autoländer Baden-Württemberg, Bayern und Niedersachsen nach mehr Bundesmitteln für die Mobilitätswende begrüßt: "Der Vorstoß der Ministerpräsidenten ist ein wichtiges Signal für die Modernisierung der deutschen Autoindustrie", sagte Hofreiter der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Die Initiative zeige, dass die Länder schon einige Schritte weiter seien als die Bundesregierung. "Einmal mehr wird das Nichts-Tun von Verkehrsminister Scheuer deutlich. Die vergangenen Jahre waren für die Elektromobilität weitgehend verloren", kritisierte der Grünen-Politiker.

"Scheuer muss Deutschland für die Elektroautos fit machen. Dafür braucht er einen weitsichtigen und breit abgestimmten Plan, keine Schaufensterpolitik." Hofreiter reagierte auf ein Positionspapier der Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann (Grüne), Markus Söder (CSU) und Stephan Weil (SPD), in dem diese dem Bund vorwerfen, in der Mobilitätswende "viel Zeit verspielt und viele Ziele verfehlt" zu haben. Die Regierungschefs der Autoländer verlangen unter anderem mehr Geld für Ladesäulen und Forschung.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern