Montag, 25. März 2019


Niedersachsens Ministerpräsident droht US Regierung

Autoindustrie

21 Februar 2019 05:18 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Volkswagen-Werk

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Hannover: Angesichts der ausstehenden Entscheidung von US-Präsident Donald Trump über Einfuhrzölle auf europäische Autos hat Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) das Weiße Haus vor einer Gegenreaktion durch die Europäische Union gewarnt. "Wenn die USA Sanktionen verhängen, dann würde das ganz zwangsläufig eine entsprechende Gegenreaktion zur Folge haben müssen", sagte Weil dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Donnerstagausgaben). Es drohe dann eine Eskalation.

"Das würde am Ende auch die Amerikaner schädigen. Denn die Automobilindustrie ist inzwischen so eng miteinander vernetzt, dass man mit Sanktionen niemals nur die andere Seite trifft, sondern immer sich selbst auch."

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern