Freitag, 19. April 2019


Umweltministerin strikt gegen Verbot von Verbrennungsmotoren

Autoindustrie

09 April 2019 05:00 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Svenja Schulze

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Bundesumweltminister Svenja Schulze (SPD) weist die Grünen-Forderung nach einem Neuzulassungsverbot für Benziner und Diesel ab 2030 zurück. "Ich bin dagegen, dass der Staat Verbrennungsmotoren verbietet", sagte Schulze dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Dienstagausgaben). "Die Bundesregierung hat mit neuen europaweiten CO2-Grenzwerten und gezielter Förderung für abgasfreie Antriebe längst Fakten geschaffen, die bereits heute wirken. Deshalb erklären jetzt die ersten Hersteller wie VW, dass sie auf E-Mobilität setzen."

Schulze sagte, sie sei sicher, dass die anderen deutschen Hersteller folgen würden, da sie nicht vom Markt abgehängt werden wollten. "Das Finanzministerium hat bereits weitere Maßnahmen vorgestellt und auch das Verkehrsministerium wird ein Maßnahmenpaket zum Klimaschutz vorlegen", so die SPD-Politikerin weiter. "Die Automobilhersteller sind dabei, den Hebel umzulegen und setzen massiv auf Elektromobilität." Schulze sagte, sie wolle, dass die deutschen Automobilhersteller auch im postfossilen Zeitalter führend bleiben: "Das können sie schaffen, wenn sie rechtzeitig auf neue abgasfreie Antriebe umstellen."

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern