Montag, 22. Juli 2019


VW plant Hightech Standort in München

Autoindustrie

21 Juni 2019 19:09 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Frauenkirche in München

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

München: Der Volkswagen-Konzern will möglicherweise ein neues Zentrum für Software-Entwicklung in München aufbauen. Aktuell sieht sich der Autohersteller nach geeigneten Räumlichkeiten um, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf Branchenkreise. Einige Hundert IT-Experten könnten demnach in der bayerischen Landeshauptstadt angesiedelt werden.

Für den Standort sprechen die guten Universitäten und deren Verzahnung mit der Wirtschaft. In München betreibt der Konzern bereits ein sogenanntes Data Lab für künstliche Intelligenz, das Tochterunternehmen Audi forscht dort am autonomen Fahren. Der Münchner Wettbewerber BMW beobachtet die Aktivitäten des VW-Konzerns vor der eigenen Haustür mit Interesse: Offenbar sei der VW-Hauptsitz Wolfsburg für Entwickler nicht attraktiv genug, lästert man in BMW-Kreisen. VW will sich zu den Plänen nicht äußern, es sei noch keine Entscheidung über einen Standort gefallen. Unlängst hatte VW-Chef Herbert Diess angekündigt, eine Einheit für Auto-Software mit gut 5.000 IT-Experten zu schaffen. Der Anteil der eigenen Software-Entwicklung solle von knapp zehn Prozent auf mindestens 60 Prozent steigen.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern