Mittwoch, 11. Dezember 2019


Deutsche spenden und schenken immer mehr online

Vermischtes

03 Dezember 2019 13:18 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Pärchen am Computer

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Immer mehr Deutsche spenden und schenken über das Internet: Die Online-Spendenplattform Betterplace.org rechnet in diesem Jahr im Vergleich zu 2018 mit einem Zuwachs von 15 Prozent auf 17 Millionen Euro, die über die Plattform gespendet werden. Das teilte das Unternehmen, welches zur gemeinnützigen Aktiengesellschaft gut.org gehört, den Zeitungen der Funke-Mediengruppe mit. Beim Schwesterunternehmen Betterplace.me, welches seit April am Markt ist und über das Schenkungen an nicht-gemeinnützige Organisationen oder Privatpersonen getätigt werden können, sollen zum Jahresende zwei Millionen Euro zu Buche stehen.

"Für den Einzelnen macht es häufig keinen Unterschied, ob es eine gemeinnützige Spende oder eine Schenkung war. Er hat hier den Eindruck, er tut etwas Gutes und bewegt etwas. Dass er es dann steuerlich nicht absetzen kann, spielt oft keine Rolle", sagte Björn Lampe, Vorstandsmitglied von Betterplace, den Funke-Zeitungen. Die Altersgruppe der Online-Spender unterscheide sich von der klassischen Spenderschaft. "Die Hälfte der Spender auf unserer Plattform ist zwischen 20 und 40 Jahre alt", sagte Lampe. In diesem Jahr hätten Online-Spender vor allem Naturschutz- und Umweltprojekte unterstützt. Am Montag hatte der Deutsche Spendenrat in Berlin die Zahlen für die klassischen Spenden an gemeinnützige Organisationen vorgestellt. Demnach sind 55 Prozent der klassischen Spender über 60 Jahre alt. Mit 15,7 Millionen Spendern wurde ein neuer Tiefstand seit Erhebungsbeginn des Panels im Jahr 2005 erreicht.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern