Montag, 17. Juni 2019


Enel steigt in deutschen Markt für E Ladestationen ein

Vermischtes

23 Mai 2019 16:35 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Stromtankstelle für E-Auto

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Rom: Italiens größter Energiekonzern Enel steigt mit seinem Tochterunternehmen Enel X in den deutschen Markt für E-Ladestationen ein. "Deutschland ist für uns ein sehr wichtiger Markt und das Potenzial ist riesig", sagte Enel-X-Europachef Dirk Ibstein dem "Handelsblatt" (Freitagsausgabe). Der Markt für Ladestationen ziehe an, "besonders bei Unternehmen sehen wir mittlerweile großes Interesse für das Thema", so Ibstein weiter.

Enel ist einer der weltweit größten Energieversorger und hat mit Enel X im Jahr 2017 ein eigenes Tochterunternehmen für alle Themen rund um das Energiemanagement gegründet. Weltweit betreibe Enel X mittlerweile 40.000 Ladepunkte, weitere 40.000 seien allein in Italien, Spanien und Rumänien in den nächsten vier Jahren geplant, so der Enel-X-Europachef. Eine genaue Zahl für Deutschland wollte Ibstein allerdings noch nicht nennen. Die Zahl der Ladepunkte für E-Autos ist innerhalb der vergangenen neun Monate um fast 30 Prozent gestiegen: Mehr als 17.400 öffentliche und teilöffentliche Ladepunkte weist das Register des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) im April aus. Ende Juli 2018 waren es noch 13.500. Innerhalb der vergangenen zwei Jahre ist die Anzahl der Ladepunkte sogar um 120 Prozent gestiegen.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern