Montag, 19. August 2019


Zahl der Toten nach Brandanschlag in Japan steigt auf 33

Vermischtes

18 Juli 2019 20:48 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Fahne von Japan

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Kyoto: Nach dem Brandanschlag auf ein Animationsstudio im japanischen Kyoto ist die Zahl der Toten auf mindestens 33 gestiegen. Mindestens 35 weitere Personen seien verletzt worden, teilten die lokalen Behörden am späten Donnerstagabend (Ortszeit) mit. Das Feuer in dem dreistöckigen Gebäude war am Donnerstagmorgen gegen 10:30 Uhr (03:30 Uhr deutscher Zeit) ausgebrochen.

Die Ermittler gehen von Brandstiftung aus. Ein 41-jähriger Tatverdächtiger soll sich unter den Verletzten befinden. Der Tatverdächtige habe zudem einen Rucksack mit mehreren Messern dabei gehabt, teilte ein Polizeisprecher mit. Er soll Medienberichten zufolge eine brennbare Flüssigkeit versprüht und diese angezündet haben. Dabei soll er Zeugenaussagen zufolge "ihr werdet sterben" gerufen haben. Die weiteren Hintergründe des Vorfalls waren zunächst weiter unklar.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern