Donnerstag, 15. November 2018


Arzu Bazman: "Ich bin von meinen Genen geknutscht"

Stars und VIPs

08 November 2018 01:00 Uhr

Berlin: Die Schauspielerin Arzu Bazman lehnt medizinische Eingriffe ab, wenn sie nur aus kosmetischen Gründen erfolgen. "Ich bin nicht so eine Botox-Tante. Da hätte ich viel zu viel Schiss, dass mir dann ein Augenlid runterhängt oder so", sagte Bazman den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagsausgaben).

Allerdings sei sie "von den Genen geknutscht – ich sehe, glaub ich, einfach deutlich jünger aus". Bazman, die in den ARD-Klinik-Serien "In aller Freundschaft" und "Die Krankenschwestern" mitspielt und gelernte Arzthelferin ist, hält sich trotz ihrer Rollen für keine gute Krankenpflegerin. "Man lernt etwas in der Ausbildung, aber doch nicht im Fernsehen. Da haben wir medizinisch-technische Berater neben uns, die genau sagen, was zu tun ist. Aber es bleibt nicht viel davon hängen", so Bazman. Die als Kind türkischer Eltern in Berlin geborene Bazman fühlt sich in beiden Kulturen zu Hause. "Wenn es um mein Temperament geht, da bin ich voll türkisch. Oder was die Gastfreundschaft angeht. Zu mir kann immer jemand kommen, mein Kühlschrank ist immer voll." Als typisch deutsch empfinde sie ihre Pünktlichkeit. "Und ich kann sehr diszipliniert sein", so Bazman.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern