Mittwoch, 24. April 2024


Benson Boone bleibt an der Spitze der Single-Charts

Musik

22 März 2024 15:28 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Frau mit Kopfhörern (Archiv)

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Baden-Baden: Benson Boone bleibt an der Spitze der deutschen Single-Charts.

 

Bereits zum vierten Mal dominiert sein Ohrwurm "Beautiful Things" die Top 100. Hinter ihm notieren ebenfalls unverändert zur Vorwoche der australische DJ Cyril ("Stumblin` In") und das Trio Soho Bani, Herbert Grönemeyer & Ericson ("Zeit, dass sich was dreht").

 

Die höchsten Neueinsteiger sind in dieser Woche die HipHop-Acts Rap La Rue & Jiyo ("Katastrophe", 24) und Ufo361 & Lucidbeatz feat. Monty Datta & Snow ("Say Goodbye", 26).

 

In den Album-Charts sind AC/DC erstmals mit "Back in Black" auf Rang eins. Die Scheibe, die als eines der meistverkauften Alben aller Zeiten gilt, wurde zum 50-jährigen Bandjubiläum als Vinyl wiederveröffentlicht und hat es nun auch bis nach ganz oben geschafft.

 

Auch acht weitere Klassiker fluten aktuell die offiziellen deutschen Charts: "Highway To Hell" schneidet auf Rang zwei ebenfalls hervorragend ab. Damit sind AC/DC die ersten Künstler mit einer Doppelspitze, seit Michael Jackson das vor 15 Jahren in seinem Todesjahr gelang.

 

Vor sieben Tagen noch auf Platz eins eingestiegen, kommen die Metal-Legenden von Judas Priest ("Invincible Shield") jetzt auf Platz drei.

Superstar Justin Timberlake meldet sich nach längerer Pause an fünfter Stelle erfolgreich zurück: Sein aktuelles Album "Everything I Thought It Was" bietet eine Mischung aus Pop, Electro, R`n`B und Soul.

 

Die offiziellen deutschen Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie ermittelt. Sie decken 90 Prozent aller Musikverkäufe ab.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern