Dienstag, 21. Mai 2024


Klein verurteilt ESC-Protest als antisemitisch

Musik

12 Mai 2024 10:07 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Felix Klein (Archiv)

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, hat die antiisraelischen Proteste beim Eurovision Song Contest scharf verurteilt.

 

"Es entspricht einem gängigen antisemitischen Muster, Israelis kollektiv in Haftung für Handlungen ihrer Regierung oder ihrer Armee zu nehmen, die sie oftmals selbst verurteilen", sagte Klein den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. "Hierunter leidet gerade die progressive israelische Kulturszene bereits jetzt erheblich und sieht sich zunehmender internationaler Isolation ausgesetzt."

 

Dass die Klimaaktivistin Greta Thunberg an den Demonstrationen teilgenommen habe, sei "traurig, wenn auch nicht überraschend", fügte der Regierungsbeauftragte hinzu. "Sie sollte sich ebenso wie die Protestierer hierzulande klarmachen, dass sie an absolut falscher Stelle angreift."

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern