Montag, 21. Oktober 2019


Lindenberg lobt Grönemeyers Konzertrede gegen Rechts

Stars und VIPs

26 September 2019 11:25 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Rechtsextreme

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Hamburg: Herbert Grönemeyer erhält für sein politisches Engagement gegen Rechts Unterstützung von Musiker-Kollege Udo Lindenberg. "Was Herbert gesagt hat, ist total gut", sagte Lindenberg dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" am Rande der Gala des Deutschen Radiopreises in Hamburg. "`Kein Millimeter nach rechts.` Er ist halt ein bisschen lauter, er ist ein temperamentvoller und leidenschaftlicher Mensch."

Grönemeyer sei sehr engagiert für eine tolerante, weltoffene, bunte Republik, so Lindenberg weiter. Der Sänger hatte bei einem Konzert Mitte September eine Rede gegen Rechts gehalten, seine Worte lösten eine heftige Debatte aus. Lindenberg sieht die Diskussion um seinen Kollegen gelassen. Einen "Shitstorm" abzubekommen, sei auch normal. "Und wenn es dann zu blöde ist, dann löscht man das halt. Wenn es kontroverse Sachen sind, dann muss man das ausdiskutieren." Man müsse gegen die Spaltung miteinander reden. Nur eine Ausnahme nannte Lindenberg: "Es sei denn, sie sind so weggetreten, dass es nicht mehr geht. Echte Nazis oder so. Alle anderen, die jetzt verunsichert sind auch wegen der schwächelnden Politik, mit denen kann man reden. Wir wollen kein Leben mit neuen Mauern in Deutschland." Die beiden Musiker stehen laut Lindenberg im regelmäßigem Austausch. "Wir informieren uns regelmäßig gegenseitig, was es Neues gibt. Wir haben uns heute zum Beispiel getroffen", sagte Lindenberg.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern