Mittwoch, 25. November 2020


Oliver Mommsen will sich in Rollen nicht an Realit├Ąt messen lassen

Stars und VIPs

27 Oktober 2020 16:14 Uhr

  • ├╝ber dts Nachrichtenagentur

    Oliver Mommsen

    Foto Quelle:├╝ber dts Nachrichtenagentur

Berlin: Schauspieler Oliver Mommsen ist vielen auch ein Jahr nach dem Ausstieg noch als Bremer "Tatort"-Kommissar bekannt, will sich aber in keiner Rolle an der Realit├Ąt messen lassen. "Ich mache diesen Beruf, weil ich unterhalten will. Ich will nicht erziehen", sagte der Schauspieler dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland" (Mittwochsausgaben).

"Das war auch ein Grund, warum ich beim `Tatort` irgendwann echt genervt war, weil dann der `Tatort-Faktencheck` kam und jeder Film an der Realit├Ąt gemessen wurde." Nat├╝rlich sehe er sich in der Sorgfaltspflicht, sich in die Thematik und Rolle genau einzuarbeiten, "wenn eine Figur so explizit mit einem Beruf, einer Neigung oder Krankheit ausgestattet ist", sagte Mommsen dem RND. So spielt er aktuell in dem ARD-Film "Papa auf Wolke 7" einen Autisten - vorher habe er sich ausgiebig mit der Entwicklungsst├Ârung besch├Ąftigt. Trotzdem ist ihm bei der Ausgestaltung der Rolle seine k├╝nstlerische Freiheit sehr wichtig. "Ich finde auch, dass die Political Correctness f├╝r die Kunst einer der perversesten Momente war, die es gibt", so Mommsen. Kunst d├╝rfe erst mal alles neu erfinden.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern