Donnerstag, 29. Juni 2017


SPD Politiker wollen Straßen und Plätze nach Kohl benennen

Stars und VIPs

17 Juni 2017 15:36 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Helmut Kohl

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Mehrere sozialdemokratische Politiker haben sich dafür ausgesprochen, Straßen und Plätze nach dem jüngst verstorbenen Altbundeskanzler Helmut Kohl (CDU) zu benennen. "Mit seinen besonderen Verdiensten um Europa und um die Einheit der Deutschen hat Helmut Kohl es verdient, dass in Berlin und anderen Städten auch Straßen und Plätze nach ihm benannt werden", sagte der frühere SPD-Vorsitzende Rudolf Scharping der "Welt am Sonntag". Scharping war bei der Bundestagswahl 1994 SPD-Kanzlerkandidat und damit Herausforderer Kohls.

Ähnlich äußerte sich der thüringische Wirtschafts- und Wissenschaftsminister Wolfgang Tiefensee (SPD). "Straßen oder Plätze werden postum nach herausragenden Persönlichkeiten benannt, auch wenn in deren Leben Licht und Schatten eng beieinander liegen", sagte Tiefensee der Zeitung. Er fügte hinzu: "Ehre, wem Ehre gebührt. Besonders gut wäre es, wenn bei der Benennung nach Helmut Kohl die Straße oder der Platz einen Bezug zu Europa oder zur deutschen Einheit hätte."

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern