Montag, 9. Dezember 2019


Bonn will UN Klimagipfel im Dezember ausrichten

Umweltpolitik

30 Oktober 2019 21:37 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Opernhaus in Bonn am Rhein

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Bonn: Bonn will den UN-Klimagipfel Anfang Dezember ausrichten. "Wir haben in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2017 die COP23 in Bonn zu Gast gehabt", sagte ein Sprecher der nordrhein-westfälischen Landesregierung der "Welt" (Donnerstagsausgabe). Als Landesregierung wolle man "gerne tatkräftig helfen, dass die COP25 noch stattfinden kann. Der UN-Standort Bonn würde darüber über beste Vorerfahrungen verfügen", so der Sprecher weiter.

Ursprünglich sollte die Konferenz in Chile stattfinden. Kurzfristig hatte das Land jedoch am Mittwoch wegen der schweren sozialen Unruhen die Ausrichtung abgesagt. Kurz nach der Absage Chiles seien drei Ersatzstandorte im Gespräch gewesen: New York, Paris und Bonn, berichtet die Zeitung unter Berufung auf UN-Kreise. Die Weltklimakonferenz gilt als einer der bedeutendsten Gipfel der Vereinten Nationen. Mit bis zu 30.000 internationalen Besuchern und Abgesandten aus 40 Ländern und bis zu 30 Organisationen ist mit der Ausrichtung ein erheblicher organisatorischer Aufwand verbunden.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern