Donnerstag, 1. Oktober 2020


Emiratische Botschafterin: Emirate bestehen auf Palästinenserstaat

Weltpolitik

05 September 2020 00:00 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Die Botschafterin der Vereinigten Arabischen Emirate in Deutschland hat bekräftigt, dass ihr Land trotz des Friedens mit Israel weiterhin das Streben nach einem Palästinenserstaat unterstützt. "Nach wie vor fordern wir, dass die UN-Resolutionen zum Thema umgesetzt werden und nach wie vor fordern wir eine Zweistaatenlösung", sagte Hafsa Alulama der "Welt" (Samstagausgabe). Die Emirate hätten die Palästinenser keineswegs im Stich gelassen.

Mitte August hatten die Vereinigten Arabischen Emirate und Israel verkündet, sie wollten diplomatische Beziehungen miteinander aufnehmen. Die USA hatten die Einigung vermittelt. In einer Erklärung von 2002 hatten die Staaten der Arabischen Liga, darunter die Emirate, einen Frieden mit Israel ausgeschlossen, solange kein palästinensischer Staat gegründet sei, berichtet die Zeitung. Ihr Land stehe noch immer hinter den Forderungen der Arabischen Liga, sagte Alulama. "Nur sind wir der Ansicht, dass ein Frieden am besten im Gespräch zu erreichen ist. Nicht, indem man die Existenz des anderen ignoriert." Das habe einfach nicht funktioniert. Sie hoffe, dass der Frieden mit Israel eine positive Dynamik in der Region bewirke. Andere Länder des Nahen Ostens könnten von Israels Innovationskraft profitieren. "In der arabischen Welt sind mehr als 60 Prozent der Bevölkerung jünger als 35. Diese Menschen haben genug von den Konflikten in der Region." Sie wollten eine Zukunft. "Auch wenn es mal kein Erdöl mehr gibt", so die Diplomatin.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern