Sonntag, 17. November 2019


Hochrechnung: SVP bei Wahlen in der Schweiz trotz Verlusten vorn

Parteien

20 Oktober 2019 20:34 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Fahne der Schweiz

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Bern: Bei der Schweizer Nationalratswahl haben die Grünen der zweiten Hochrechnungen zufolge deutlich zugelegt. Mit 13 Prozent der Stimmen gewinnen sie laut der Prognose 5,9 Prozentpunkte hinzu. Die konservative SVP bleibt mit 25,8 Prozent (-3,6 Prozentpunkte) stärkste Kraft im Nationalrat.

Dahinter folgen die Sozialdemokraten mit 16,6 Prozent (-2,2) und die FDP Schweiz mit 15,3 Prozent (-1,1). Die christdemokratische CVP erreicht laut Hochrechnung 11,4 Prozent (-0,2) und die Grünliberale Partei 7,9 Prozent (+3,3). Die Wahlbeteiligung liegt voraussichtlich bei 46 Prozent. Bei den Schweizer Parlamentswahlen wurden am Sonntag die 200 Mandate des Nationalrates sowie 45 der 46 Mitglieder des Ständerates der Schweiz neu gewählt. Für die Sitzverteilung im Nationalrat der Schweiz bedeuten die aktuellen Ergebnisse folgende Verteilung: 54 Sitze für die SVP, 38 für die SP, die FDP erhält 29, die Grüne 28, die CVP 25, die GLP 16, die restlichen 10 Plätze würden an mehrere Parteien gehen, die alle voraussichtlich weniger als drei Prozent der Stimmen bei der Wahl erreichen. Die Legislaturperiode dauert bis 2023.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern