Donnerstag, 19. September 2019


Karliczek will mehr Studienplätze für Lehrerausbildung

Bildungspolitik

09 September 2019 16:04 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Junge Leute vor einer Universität

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) fordert mehr Studienplätze für die Lehrerausbildung. Deutschland brauche deutlich mehr Pädagogen, als die Länder bislang angenommen hätten, sagte die CDU-Politikerin den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Dienstagsausgaben). Die Anstrengungen müssten daher verstärkt werden, mehr junge Leute für den Lehrerberuf zu gewinnen.

"Wir brauchen auch mehr Ausbildungskapazitäten an den Hochschulen." Zudem müssten die Prognoseinstrumente für den Lehrerbedarf weiterentwickelt werden, um rechtzeitig gegensteuern zu können. Genauso wichtig sei aber auch eine moderne Lehrerbildung und eine Steigerung des gesellschaftlichen Ansehens des Lehrerberufs, so Karliczek. Laut einer neuen Studie der Bertelsmann-Stiftung werden bis zum Jahr 2025 mindestens 26.300 Lehrer an Grundschulen fehlen. Damit wäre die Lage noch dramatischer, als von der Kultusministerkonferenz erwartet. Die KMK hatte im vergangenen Oktober einen Mangel von 15.300 Grundschullehrern im Jahr 2025 errechnet.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern