Montag, 10. Dezember 2018


Ziemiak wirbt für Zusammenhalt in der CDU

Parteien

07 Dezember 2018 14:59 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Paul Ziemiak

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Hamburg: Der Chef der Jungen Union (JU), Paul Ziemiak (CDU), hat am Rande des CDU-Parteitags in Hamburg für Zusammenhalt innerhalb der Partei geworben. "Am Ende müssen wir alle zusammenstehen. Ich würde das nicht auf eine Person oder Gruppe projizieren. Ich glaube, die größte Verantwortung hat die Gruppe, die unterliegt", sagte Ziemiak dem Fernsehsender n-tv am Freitag.

Jene Gruppe solle auch sagen "wir stehen nach einer Wahl geschlossen zusammen", so der JU-Chef weiter. "Das was wir in der CDU in den letzten Wochen erlebt haben, war ja toll, das hat der CDU richtig was gebracht. Wenn man sich jetzt die Umfrageergebnisse ansieht, steigt die CDU wieder deutlich", sagte Ziemiak. Das sollte man sich bewahren. Er glaube, heute seien die Reden der Kandidaten wichtig, "weil alle 1.001 Delegierten hier sitzen, auf die Reden warten und diejenigen, die unentschlossen sind, werden es davon am Ende abhängig machen", so JU-Chef weiter. Und direkt danach werde ja auch gewählt. Auf die Frage, ob Angela Merkel (CDU) Bundeskanzlerin bleiben werde, sagte er: "Ja ich glaube das und ich hoffe das. Wir haben jetzt lange genug gerungen, dass diese Große Koalition überhaupt zum Tragen kommt. Jetzt ist sie da und jetzt müssen wir auch ein paar Jahre vernünftig arbeiten", so Ziemiak.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern