Dienstag, 20. August 2019


ADAC SE und TCS kooperieren beim Thema Camping Camping Tochter der ADAC SE startet Internationalisierung Partnerschaft mit dem Schweizer Mobilitätsclub TCS (FOTO)

Reisen / Urlaub

07 August 2019 20:19 Uhr

  • Erholung in herrlicher Umgebung: Campingplatz in der Schweiz / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122834 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zweck

    Foto Quelle:
  • Ab 2020 gibt es das Campingportal PINCAMP auch in der Schweiz / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122834 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwec

    Foto Quelle:

München (ots) -

(ADAC Camping GmbH) Das Camping-Portal der ADAC SE, PiNCAMP (https://www.pincamp.de), macht einen weiteren Schritt, um sich als führender multimedialer Anbieter in der europäischen Camping-Branche zu positionieren. Ab 1. Januar 2020 startet in der Schweiz das Online-Camping-Portal "PiNCAMP powered by TCS" unter pincamp.ch in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Mobilitätsclub.

"Wir haben uns dieses Jahr vorgenommen, die Internationalisierung von PiNCAMP maßgeblich voranzutreiben. Die Vertragsunterzeichnung mit dem TCS ist ein erster Meilenstein auf diesem Weg", erklärt Mahbod Asgari, Vorstand der ADAC SE. "Mit dem TCS haben wir einen starken Partner für den Schweizer Markt an unserer Seite, der uns optimal darin unterstützt, die nationalen Besonderheiten bei der Umsetzung zu berücksichtigen."

"TCS Camping" ist der größte Campinganbieter in der Schweiz und kann durch die Zusammenarbeit mit der ADAC SE das Angebot für die Schweizer Camper bei der Suche nach dem passenden Campingplatz deutlich ausbauen. Das Gesamtangebot wird ab 2020 auf dem PiNCAMP-Portal unter www.pincamp.ch in drei Sprachen - Deutsch, Französisch und Italienisch - veröffentlicht.

"Mit der ADAC SE haben wir einen starken und in der Campingbranche gut verankerten Partner an unserer Seite, der uns hilft, dem Schweizer Camper in der digitalen Welt zukunftsorientierte Dienstleistungen anzubieten. Wir bringen unsererseits die verlässlichen Kontakte in die Schweizer Camping-Community ein und bieten Unterstützung betreffend Sprachen und Schweizer Content," erläutert Oliver Grützner, Leiter Tourismus & Freizeit des TCS. "Die Vorteile liegen auf der Hand. Wir werden den Schweizer Campern nebst den eigenen 24 TCS Campingplätzen auch bei der Planung von Reisen ins Ausland ein konsequent gutes Kundenerlebnis anbieten können."

Das Camping-Startup PiNCAMP war vor kurzem vom Verband Internet Reisevertrieb e. V. als innovativstes Reise-Startup 2019 ausgezeichnet worden. Geschäftsführer Uwe Frers will das Digitalgeschäft rund um das Camping-Portal PiNCAMP weiter vorantreiben. "Unser nächster Schritt ist die Online-Buchbarkeit von Campingplätzen, die noch in 2019 realisiert wird."

Die Inspektion von 5500 Campingplätzen in Europa sowie die ADAC Klassifikation bleiben auch künftig die inhaltliche Basis für die Camping-Produkte der ADAC Camping GmbH in Berlin, wo ab 1. Januar 2020 das gesamte Campinggeschäft der ADAC SE gebündelt wird. Der ADAC Stellplatzführer wird in diesem Zuge zu einer rein digitalen Version weiterentwickelt. Der ADAC Campingführer mit den Printausgaben Nord- und Südeuropa bleibt weiterhin ein fester Bestandteil des Print-Programms.

Über die ADAC SE:

Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Sie besteht aus 34 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im Geschäftsjahr 2017 hatte die ADAC SE rund 3400 Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 1,165 Mrd. Euro sowie einen Gewinn vor Steuern von 125,5 Mio. Euro.

dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern