Donnerstag, 7. Juli 2022


ADAC Wohnmobilvermietung: Wer jetzt bucht, muss flexibel sein

Reisen / Urlaub

20 Mai 2022 09:32 Uhr

  • Grenzenlose Freiheit genießen - Camper und Wohnmobile weltweit mieten / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/122834 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke unter Beachtung ggf. genannter Nutzungsbedingungen honorarfrei.

    Foto Quelle:

München (ots) - - Nur noch wenige Modelle in Deutschland buchbar - Mietpreise in Europa bis zu 30 Prozent höher als 2019 - Australien und Neuseeland jetzt für die Hauptsaison reservieren Caravaning liegt als Urlaubsform ungebrochen im Trend. Bereits seit Frühjahr gibt es für die Sommerreise-Saison so gut wie keine Miet-Wohnmobile mehr in Deutschland - nahezu ausgebucht. Tobias Ruoff, Geschäftsführer ADAC Autovermietung: "Wer jetzt seinen Caravan-Urlaub bucht, muss flexibel sein. Wer mit dem Miet-Wohnmobil in Deutschland starten will, muss entweder sehr viel Glück haben oder seinen Urlaub in die Zeit nach den Schulferien verschieben. Alternativ können wir es in Kooperation mit TUI ermöglichen, das Wohnmobil im Urlaubsland entgegenzunehmen, nachdem man zuvor mit Bahn oder Flieger angereist ist." Die ADAC Wohnmobilvermietung bietet in Zusammenarbeit mit TUI die Möglichkeit, Camper weltweit zu mieten. Durch die Online-Buchung (https://autovermietung.adac.de/camper-weltweit/) in Deutschland brauchen die Urlauber keine versteckten Kostenfallen, technisch mangelhafte Caravans oder undurchsichtige Verträge zu befürchten. Außerhalb von Deutschland sind laut ADAC Wohnmobilvermietung (https://www.tuicamper.com/ibe/search/?agk=adac&tuian=058724)aktuell für die Hauptsaison noch Kapazitäten vorhanden. Allerdings sind die Preise aufgrund der allgemeinen schwierigen Situation im Fahrzeugmarkt (Rohstoffmangel, Lieferengpässe, unterbrochene Lieferketten) im Vergleich zu 2019 im Durchschnitt um bis zu 30 Prozent gestiegen. Preissteigerungen im Vergleich zu 2019: 1) USA + 25% 2) Kanada + 28% 3) Australien + 15% 4) Neuseeland +18% 5) Portugal +22% Quelle: Online-Preisvergleich der ADAC Autovermietung Mai 2022 Wer sich noch nicht festgelegt hat und abenteuerlustig ist, sollte über ein Camping-Urlaubsziel außerhalb Europas nachdenken: In Australien und Neuseeland, die gerade erst wieder für Touristen aus Europa geöffnet haben, sind noch alle Modelle zu allen Zeiten verfügbar. Die Miettarife liegen hier deutlich niedriger: Bei aktueller Buchung kosten zwei Wochen Wohnmobil-Urlaub in Australien und Neuseeland nur etwa 1.970 Euro im Vergleich zu Portugal mit rund 2.470 Euro (Sommersaison, Durchschnittspreis für Kategorie Kastenwagen, z.B. Fiat Ducato). Produktangebot Wer Australien und Neuseeland mit dem Miet-Wohnmobil entdecken möchte, für den haben wir wichtige Tipps und Angebote zusammengestellt. https://autovermietung.adac.de/camper-weltweit/. Bis 30. Oktober 2022 ist bei allen Buchungen "TUI Protect (https://www.tuicamper.com/tui-protect/)" inkludiert. Damit sind Urlauber von der Anmietung bis zur Abgabe vor zusätzlichen Kosten durch eine Corona-Infektion geschützt. Über die ADAC SE: Die ADAC SE mit Sitz in München ist eine Aktiengesellschaft europäischen Rechts, die mobilitätsorientierte Leistungen und Produkte für ADAC Mitglieder, Nichtmitglieder und Unternehmen anbietet. Sie besteht aus 26 Tochter- und Beteiligungsunternehmen, unter anderem der ADAC Versicherung AG, der ADAC Finanzdienste GmbH, der ADAC Autovermietung GmbH sowie der ADAC Service GmbH. Als wachstumsorientierter Marktteilnehmer treibt die ADAC SE die digitale Transformation über alle Geschäfte voran und setzt dabei auf Innovation und zukunftsfähige Technologien. Im Geschäftsjahr 2020 hatte die ADAC SE rund 2900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und erzielte einen Umsatz von 1,026 Mrd. Euro.

dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern