Freitag, 24. Mai 2019


Die drei Top Themen der ITB Berlin vom Mittwoch, 6. März 2019 (FOTO)

Reisen / Urlaub

08 März 2019 20:19 Uhr

  • Die ITB Berlin informiert in ihrem Social Media Newsroom online über Neuigkeiten von der weltweit führenden Reisemesse. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/6600 /

    Foto Quelle:

Berlin (ots) -

Erfolgreiche Premiere für neues TTA-Segment - Travelzoo präsentiert aktuelle Studie zu Overtourism - VIR-Vorstand Michael Buller im Video-Interview zu boomenden Online-Buchungen Berlin, 7. März 2019 - Die ITB Berlin informiert in ihrem Social Media Newsroom online unter http://newsroom.itb-berlin.de über Neuigkeiten von der weltweit führenden Reisemesse.

Startschuss für neues TTA-Segment und entsprechendes Forum

Eine Premiere feiert auf der diesjährigen ITB Berlin das mit Spannung erwartete Segment Technology, Tours & Activities (TTA). Begleitet wurde es durch eine Reihe von Podiumsdiskussionen und Vorträgen im Rahmen eines entsprechenden Forums. Dabei diskutierten zum boomenden Bereich der In-Destination-Services unter anderem bookingkit, Regiondo, Tiqet und Klook. Neben Flugreisen und Hotels ist der Touren-Bereich das drittwichtigste und weltweit am stärksten wachsende Segment der Branche. Den Auftakt der Fachveranstaltungen im Forum machte eine Podiumsdiskussion mit Fokus auf das Potenzial mobiler Buchungsmöglichkeiten. Moderiert wurde sie von Charlotte Lamp Davies vom Beratungsunternehmen A Bright Approach. Die Keynote hielt bookingkit-Gründer und -Geschäftsführer Lukas C.C. Hempel. Link: www.bit.ly/2HmtNAf

Neueste Studie zu Overtourism aus Sicht des Reisenden

Drei Euro "Eintrittsgeld" werden in diesem Jahr erstmals von Touristen erhoben, um der wachsenden Touristenströme in der Lagunenstadt Venedig besser Herr zu werden - ein Beispiel, wie sich der weltweit stetig zunehmende "Overtourism" vielleicht managen lässt.

Im Rahmen des ITB Berlin Kongresses stellte Sharry Sun, bekennende Kosmopolitin und Global Head of Brand der Internetplattform Travelzoo, eine gemeinsam mit der ITB Berlin erstellte Studie "Overtourism und Umweltschutz: Einstellungen und Verhalten internationaler Touristen" vor. Sie untersuchte rund um den Jahreswechsel unter insgesamt 8.000 Befragten aus acht Ländern und drei Kontinenten, welche Gruppen das Phänomen jeweils wie stark wahrnehmen und wie sie ihm zu entgehen versuchen. Link: www.bit.ly/2HmtNAf

Online-Buchungen auf der Überholspur

Bei der Buchung von bis zu viertägigen Kurzreisen lagen Online-Buchungen schon bisher vorne. Im Jahr 2018 sind in Deutschland nun erstmals auch mehr längere Urlaubsreisen online gebucht worden als im persönlichen Gespräch. Dies ergab die "Reiseanalyse 2019" der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR), deren wichtigste Erkenntnisse zum digitalen Buchungsverhalten im Rahmen des VIR Online Summits auf der ITB Berlin von Ulf Sonntag vorgestellt wurden. Der Vorsprung der Online-Reisebuchungen bei den längeren Reisen ist zwar noch vergleichsweise dünn, der Trend zeigt jedoch in eine klare Richtung. Neben den Verbesserungen der digitalen Technologien führen auch die demographischen Verschiebungen langfristig zu einem höheren Onlineanteil. Interessante Einblicke in das Thema gewährt VIR-Vorstand Michael Buller im Kurzinterview: www.bit.ly/2XHOywc

Die Top-Themen und weitere Beiträge der weltweit führenden Reisemesse finden Journalisten und andere Interessierte täglich auf http://newsroom.itb-berlin.de. In deutscher und englischer Sprache informiert der Social Media Newsroom über alle Destinationen, die auf der ITB Berlin vertreten sind, sowie über Neuigkeiten und Trends aus Luftfahrt, Kreuzfahrt, Hotellerie und Travel Technology. Auch der ITB Berlin Kongress, der führende Think Tank der globalen Reiseindustrie, zählt zu den Themen des Nachrichtenportals.

dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern