Mittwoch, 24. April 2024


Herbsturlaub an der Ostsee 8 Gründe, warum man im Herbst an die Lübecker Bucht fahren sollte

Reisen / Urlaub

04 September 2023 07:25 Uhr

  • Im Herbst sind an der Lübecker Bucht die Strände leer und der Wind frisch / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129988 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedingungen zul

    Foto Quelle:
  • Mit dem Rad auf 66 Themenrouten in der Lübecker Bucht die Küstenlandschaft entdecken / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/129988 / Die Verwendung dieses Bildes für redaktionelle Zwecke ist unter Beachtung aller mitgeteilten Nutzungsbedi

    Foto Quelle:

Lübecker Bucht (ots) - Wer den Strand mag, aber keinen Trubel, für den ist ein Ostsee-Urlaub im Herbst genau das Richtige. Die Strände sind leer, die Urlaubsunterkünfte günstiger und das Wetter im September und Oktober besser als sein Ruf. Bei moderaten Temperaturen und frischer Luft stärkt das berühmt Reizklima der Ostsee das Immunsystem und sorgt für eine Extraportion Kraft vor dem Winter. 1. Viel Platz am Strand: Über 30 Strandkilomter laden an der inneren Lübecker Bucht zu langen Strandspaziergängen ein. Im Herbst sind diese ein besonderes Vergnügen, denn zu dieser Jahreszeit hat sich der Sommer-Trubel verzogen und man hat die Strände fast für sich allein. 2. Faszinierendes Naturschauspiel: Im Herbst begegnet man an der Küste der Kraft der Naturelemente und das kann ein beeindruckendes Erlebnis sein. Herbststürme wirbeln die Ostsee auf und zaubern Schaumkronen auf die Wellen, mächtige Wolken teilen sich mit der warmen Herbstsonne den Himmel über dem Meer und im Binnenland leuchten die Wälder in vielen Gelb- und Rottönen. 3. Mit dem Rad die Küste entdecken: Die Ostseeküste steht für weiten Horizont, frische Seeluft und nordisch-idyllische Natur. Auf 66 thematischen Radtouren kann man in der inneren Lübecker Bucht die vielfältigen Landschaften entdecken. Hierbei geht es entlang der Küste, durch das bunt belaubte Binnenland, über die Fischbrötchenstraße, vorbei an alten Gutshäusern und durch charmante kleine Häfen. 4. Schön einkehren: Nach einem Strandspaziergang oder einer Küsten-Radtour ist die Einkehr in ein gemütliches Restaurant doppelt schön. In der inneren Lübecker Bucht bereiten Gastronomen raffinierte Speisen aus regionalen Produkten zu - von vegan über vegetarisch bis hin zum klassischen Fischteller und perfekt gebratenen Steak. 12 ausgesuchte Gastro-Tipps direkt am Strand und im Binnenland gibt die Tourismus-Agentur auf ihrer Website. 5. Ostsee-Urlaub mit Hund: Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres. Noch schöner wird sie, wenn man sie mit seinem vierbeinigen Familienmitglied teilen kann. In der Lübecker Bucht sind ab dem 1. Oktober Hunde an allen Stränden willkommen und können sich gemeinsam mit ihren Menschen bei langen Spaziergängen den frischen Wind um die Nase wehen lassen. 6. Zeit für die eigene Kreativität: Im Oktober finden in der Lübecker Bucht zehn Tage lang die Kreativtage mit über 30 Workshops bei regionalen Künstlern und Kunsthandwerkern statt. Beim Töpfer-Workshop, beim Schmuckdesignen oder bei saisonalen DIY-Kursen kann man sich kreativ austoben und unter Anleitung viel neues ausprobieren. 7. Schönstes Stranderlebnis: Der Sonnenaufgang über dem Meer ist ein ganz besonderer Moment. Wer an bestimmten September- und Oktobertagen früh genug aus den Federn schlüpft, bekommt am Strand beim ersten Sonnenstrahl kostenfrei den ersten Kaffee des Tages ausgeschenkt und kann den Strandkaffee-Becher anschließend als Erinnerung mit nach Hause nehmen. 8. Gut mit der Bahn erreichbar: Die Küstenorte der inneren Lübecker Bucht sind gut an das Deutsche Bahn-Netz angebunden, so dass die Anreise per Bahn eine gute Alternative zum Auto darstellt. Fernzüge fahren bis nach Lübeck und von dort geht es mit der Regionalbahn in die Urlaubsorte. Weitere Tipps für den Herbsturlaub an der Lübecker Bucht gibt es online unter www.luebecker-bucht-ostsee.de/herbst

dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern