Mittwoch, 22. Mai 2019


Hotels für Millenials und Digital Nomads: Selina plant 40.000 Betten in Europa in den nächsten fünf Jahren In Deutschland wird an acht Orten nach Immobilien gesucht

Reisen / Urlaub

12 Februar 2019 20:19 Uhr

Hamburg (ots) - Selina ist derzeit eine der am schnellsten wachsenden Hotelmarken weltweit. Allein im Dezember 2018 wurden acht neue Standorte in Lateinamerika eröffnet - zwei weitere folgen in Kürze. Die Hotelkette, die vor allem Millenials und Digitale Nomaden als Kernzielgruppe anspricht, befindet sich in Verhandlungen um verschiedene Immobilien auf der ganzen Welt, insbesondere auch in Europa und Nordamerika. 2019 sind weltweit 25.000 Betten das Ziel. In Europa sollen in den nächsten fünf Jahren 40.000 neue Betten entstehen. In Deutschland haben folgende Regionen für die Eröffnung 2019/20 eine hohe Priorität: Berlin, Leipzig, Dresden, Hamburg, Frankfurt, München und der Schwarzwald. Im Moment sucht und verhandelt Selina die richtigen Standorte.

Der Dezember 2018 war für Selina ein Monat der kontinuierlichen Expansion in ganz Lateinamerika mit neuen Standorten in Ecuador, Mexiko, Panama, Argentinien, Kolumbien und Peru. Costa Rica mit zwei neuen Hotels wird in Kürze folgen. In Deutschland ist man zurzeit auf der Suche nach spannenden Locations.

Magnus Busch, Selinas Business Development Director in Deutschland: "Die ganze Dimension der Selina-Expansion wird daran deutlich, dass die Marke zurzeit über gut 10.500 Betten verfügt, aber in den nächsten fünf Jahren allein in Europa 40.000 hinzufügen möchte. Deutschland spielt eine große Rolle bei dieser Ausweitung. Meine Aufgabe besteht darin, in Deutschland die passenden Locations zu finden, die Konditionen für Kauf oder Anmietung zu verhandeln und die Umwandlung in Selina-Standorte zu ermöglichen. Wir schauen uns dabei sowohl bestehende Hotels als auch andere spannende Locations an, die zu uns passen."

dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern