Mittwoch, 22. Mai 2024


Uelzen feiert großes Hansefest Vielfältiges Programm lockt am 22. und 23. September in die Stadt

Reisen / Urlaub

15 September 2023 14:46 Uhr

Uelzen (ots) - Eintauchen in die Geschichte und staunen, wie die Menschen damals lebten: Uelzen feiert die hanseatische Vergangenheit und lädt am Samstag, 23. September, und Sonntag, 24. September zum großen Hansefest ein. Im Schnellenmarkt-Viertel im Herzen Uelzens öffnet ein historischer Markt. Handwerker und Kaufleute in ihren Hütten und Zelten gehen mit ihrem Publikum auf Zeitreise und präsentieren ihre Gewerke. Von Schmiedekunst über Töpferei bis zu Drechslereien - alte Handwerkskünste können hautnah erlebt werden. Spielleute und Gaukler ziehen durch die Gassen. Zwei Bühnen bieten Schauspiel, Musik, Varieté, Gaukelei oder Feuershow. Auch Kinder können sich auf allerlei spannende Spiele und Aktionen freuen. Schankwirte rücken mit Gaumenschmeichlern Hunger und Durst zu Leibe. Ein besonderer Höhepunkt ist der Hansebock-Anstich am Samstag um 16 Uhr. "Es wird ein großes Spektakel für die ganze Familie. Unsere Gäste sind auch gern eingeladen, im historischen Gewand teilzunehmen und das Fest aus einer ganz besonderen Perspektive zu genießen", sagt Bürgermeister Jürgen Markwardt. Das dritte Uelzener Hansefest eröffnet das Stadtoberhaupt am Samstag um 11 Uhr. Feierlicher Startschuss ist ein bunter Umzug. Der Markt öffnet von 10 bis 22 Uhr und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Zusätzlich können Besuchende am Sonntag um 9.30 Uhr einen Open-Air-Gottesdienst auf dem Festgelände und um 12.30 Uhr einen plattdeutschen Gottesdienst in der Heiligen-Geist-Kapelle erleben. "Auch dank des Engagements zahlreicher Uelzenerinnen und Uelzener ist es unserem Stadtmarketing gelungen, ein außergewöhnliches Programm für Klein und Groß auf die Beine zu stellen", sagt Markwardt. Alle Informationen sowie Parkmöglichkeiten sind unter hansefest-uelzen.de zu finden. Mit dabei sind auch die befreundeten Hansestädte Salzwedel, Buxtehude und Stade, die genau wie Uelzen zum historischen Hansebund gehörten und die Blütezeit der Hanse vom 14. bis ins 16. Jahrhundert erlebten. Seit 2016 trägt Uelzen den offiziellen Titel Hansestadt. Schon aus dem Jahr 1374 stammt der erste schriftliche Beleg dafür, dass sich die Stadt im mächtigen Bund engagierte. Der Schnellenmarkt, einst ein zentraler Handelsplatz in Uelzen, dient als Kulisse für das Hansefest. Weitere Informationen unter www.hansefest-uelzen.de

dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern