Sonntag, 25. September 2022


1. Bundesliga: Eiskalte Gladbacher fertigen Leipzig deutlich ab

Fußball

17 September 2022 20:24 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Jonas Hofmann (Borussia Mönchengladbach)

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Mönchengladbach: Am siebten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach daheim gegen RB Leipzig mit 3:0 gewonnen. Die Borussia musste sich von Beginn an gegen frühes Leipziger Pressing erwehren, fand aber gut Lösungen und erspielte sich einige Möglichkeiten. In der neunten Minute köpfte Elvedi nach Ecke aufs Tor, Gulacsi wehrte aber stark ab.

Auch in der zehnten Minute war der Schlussmann zwar gegen den Kopfball von Thuram zur Stelle, doch Hofmann drosch im Nachsetzen das Leder noch in die Maschen. Silva hatte in der 25. Minute die Chance zum Ausgleich, hämmerte die Kugel in Rückenlage aber deutlich drüber. Die Fohlen erhöhten in der 35. Minute stattdessen: Raum verlor bei der Eckballabsicherung den Ball an Thuram, der Hofmann in Szene setzte und der Nationalspieler schoss eiskalt unten links ein. Nach 45 Minuten lag die Farke-Truppe verdient vorne, vor allem defensiv offenbarte die Mannschaft von Ex-Gladbach-Coach Marco Rose erhebliche Defizite. Das besserte sich auch im zweiten Durchgang nicht, in der 52. Minute ließ Hofmann allein vor Gulacsi jedoch das dritte Tor liegen. Die anschließende Ecke führte in der 53. Minute dann zum Erfolg, nach Stindl-Flanke im Nachsetzen überlupfte Bensebaini den Schlussmann aus wenigen Metern. Die Sachsen wirkten völlig verunsichert, das Heimteam kombinierte sich gefällig durch die gegnerische Hälfte. In der 88. Minute hatte Hofmann noch die Riesenchance zum 4:0, allein vor dem Keeper parierte der Ungar dieses Mal jedoch bravourös. Mit dem überzeugenden Heimsieg klettert Gladbach in der Tabelle vorerst auf Rang sechs, Leipzig rutscht auf Platz zwölf ab.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern