Freitag, 19. April 2019


Bund glaubt nicht mehr an BER Eröffnung in 2020

Luftfahrt

13 April 2019 00:00 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Flughafen Berlin-Brandenburg International (BER)

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Das Bundesverkehrsministerium verliert laut "Bild" das Vertrauen in die Geschäftsführung des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) und den Eröffnungstermin im Oktober 2020. Laut "Bild" (Samstagausgabe) fordert das Ministerium von der Geschäftsführung der Flughafen Berlin Brandenburg GmbH schriftlich und ultimativ Klarheit über den tatsächlichen Stand der Bauarbeiten. Staatssekretär Michael Günter habe am Freitag einen entsprechenden Brief an Flughafen-Geschäftsführer Engelbert Lütke Daldrup geschickt. Inhalt laut "Bild": Die Forderung nach einer "verbindliche Stellungnahme bis Mittwoch, den 17. April 2019, ob Sie sicherstellen können, dass der mehrfach von der Geschäftsführung des BER genannte Eröffnungstermin Oktober 2020 nach wie vor eingehalten werden kann".

Demnach habe die Geschäftsführung "noch in der Gesellschafterversammlung am 2. April 2019 erklärt, dass die Verlässlichkeit und Belastbarkeit des Eröffnungstermins des BER weiterhin gelte". Anders als in Gremiensitzungen des BER (Eigentümer sind der Bund und die Länder Berlin und Brandenburg) im Februar und März, habe die Geschäftsführung aber im April erste Einschränkungen vorgebracht. In dem Schreiben an den BER-Chef heißt es dazu: "Zugleich haben sie darauf hingewiesen, dass bei allen Fortschritten bei den Brandmeldeanlagen und Kabelgewerken die ursprünglichen Terminziele wiederholt nicht eingehalten wurden."

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern