Donnerstag, 1. Oktober 2020


Immer mehr Bürger nutzen Smart Home Anwendungen

Computer

01 September 2020 12:54 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Licht in Wohnungen

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Immer mehr Bürger in Deutschland nutzen Smart-Home-Anwendungen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des IT-Branchenverbands Bitkom, die am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach nutzen 37 Prozent der Verbraucher solche Anwendungen - das sind sechs Prozentpunkte mehr als im Vorjahr (31 Prozent) und elf Prozentpunkte mehr als 2018 (26 Prozent).

Jeder Zweite würde außerdem eine komplette Vernetzung seiner technischen Geräte präferieren. Die meist genutzten Smart-Home-Anwendungen sind intelligente Lampen und Leuchten, die von 23 Prozent der Verbraucher genutzt werden. Außerdem werden intelligente Heizkörperthermostate von 15 Prozent, sowie smarte Steckdosen von 13 Prozent der Bevölkerung verwendet. Im Bereich Sicherheit sind smarte Technologien außerdem beliebt: So besitzen 18 Prozent der Befragten eine intelligente Alarmanlage und 16 Prozent ein intelligentes System zur Videoüberwachung. In der Befragung gaben 72 Prozent der Nutzer von Smart-Home-Anwendungen an, dies aus Komfortgründen zu tun. Auch der Faktor mehr Sicherheit (65 Prozent) und der Wunsch, energieeffizienter zu leben (52 Prozent), wurden häufig genannt. Die Gründe, warum Verbraucher keine Smart-Home-Anwendungen nutzen, sind oftmals finanzieller oder technischer Natur. Viele halten die Geräte für zu teuer, finden sie zu schwer bedienbar oder haben Angst vor dem Missbrauch der persönlichen Daten. Für die Erhebung befragte Bitkom Research telefonisch 1.465 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 547 Nutzer von Smart-Home-Anwendungen.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern