Donnerstag, 19. September 2019


UN Sondergesandte für Klimawandel lobt Fridays for Future

Wissenschaft

20 August 2019 09:55 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Fridays-for-Future-Protest

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

New York: Die UN-Sondergesandte für Klimawandel, Mary Robinson, hat die Klimabewegung Fridays-for-Future gelobt. "Bereits die Tatsache, dass die Kinder Schule ausfallen lassen, obwohl einige ihrer Lehrer und Eltern dies nicht gutheißen, ist schon ein gewisser Ungehorsam", sagte die UN-Sondergesandte dem Internetportal der "Tagesschau". Sie plädiere zwar nicht für "Ungehorsam", aber erkenne, dass "Ungehorsam" für einige Menschen, "die die Wissenschaft verstehen und verstehen, wie ernst die Lage ist", ein Weg sei.

"Ich glaube, es ist wichtig, dass es diese `Störungen` gibt", so Robinson weiter. Zu Menschen, welche den Klimawandel leugnen, sagte Robinson, dass es einen wichtigen Unterschied zwischen echter Ignoranz und Unwissen über den Klimawandel gebe. "Es gibt viele Menschen in den Entwicklungsländern, die nicht wissen, warum ihre Ernährungssituation so schlecht ist. Sie wissen nicht, was die Zukunft bringt und denken, dass Gott sie manchmal bestraft. Das ist die eine Sache", sagte die ehemalige irische Staatspräsidentin weiter. Aber die absichtliche Leugnung aus Profitgründen sei "bösartig", fügte sie hinzu.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern