Freitag, 24. November 2017


Bauern fordern schnelleres Internet auf dem Land

Lebensmittel

11 November 2017 10:18 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Bauer auf Traktor

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Der Deutsche Bauernverband hat sich für die Stärkung des Agrarministeriums in der kommenden Bundesregierung ausgesprochen. "Wir brauchen ein starkes Ministerium, das sich neben Landwirtschaft, Ernährung und Verbraucherschutz um die ländlichen Räume kümmert", sagte der Verbandsgeneralsekretär Bernhard Krüsken der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Samstagsausgabe). Diese Themenfelder müssten in einem einzigen Ressort gebündelt werde, so Krüsken.

"Das war bisher anders und deswegen ist vieles liegengeblieben." Außerdem hat der Deutsche Bauernverband einen zügigen Ausbau des schnellen Internets auch auf dem Land gefordert. "70 Prozent der Landwirte sind mit ihrer verfügbaren Bandbreite auf dem Hof und dem Acker absolut unzufrieden. Wir brauchen einen flächendeckenden Glasfaserausbau - bis auf die Höfe", sagte Krüsken der "Neuen Osnabrücker Zeitung". Er kritisierte auch die Geschwindigkeit des mobilen Internets, auf das zum Beispiel Smartphones unterwegs zugreifen. "Auf jedem Acker muss 5G verfügbar sein", sagte der Verbandsgeneralsekretär. Viele landwirtschaftliche Anwendungen bräuchten mittlerweile eine große Internetbandbreite, um einwandfrei zu funktionieren.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern