Mittwoch, 24. April 2024


FDP will Spahn an Corona-Aufarbeitung beteiligen

Gesundheit und Gesellschaft

31 März 2024 12:47 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Jens Spahn als Gesundheitsminister mit Atemschutzmaske während der Corona-Pandemie (Archiv)

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: FDP-Fraktionschef Christian Dürr will die frühere Bundesregierung an einer Aufarbeitung der Corona-Zeit beteiligen. "Mein Wunsch ist, dass alle beteiligten Akteure zur Aufklärung beitragen und das richtet sich natürlich auch an die Union und den ehemaligen Bundesgesundheitsminister Jens Spahn, der sicher Licht ins Dunkel bringen könnte", sagte Dürr den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

 

Für viele Menschen sei nach wie vor unklar, auf welcher Grundlage Entscheidungen getroffen worden seien und welchen Beitrag einzelne Maßnahmen geleistet hätten, so der Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion. "Ich denke etwa an die Schulschließungen, die aus Sicht der Freien Demokraten ein Fehler waren."

Viele Kinder und Jugendliche litten noch immer unter den Folgen der Pandemie. Es sei auch notwendig, kritisch zu hinterfragen, "inwiefern die Lockdowns etwa für die Gastronomie und den Einzelhandel geboten waren", fügte Dürr hinzu.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern