Samstag, 16. Februar 2019


DAX geht am Mittag kräftig ins Minus Thyssenkrupp Schlusslicht

Börse

07 Februar 2019 12:35 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Frankfurter Wertpapierbörse

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main: Der DAX hat am Donnerstagmittag seine Verluste ausgebaut. Gegen 12:30 Uhr wurde der deutsche Leitindex mit rund 11.175 Punkten berechnet und damit 1,3 Prozent unter Vortagesschluss. Nur Aktien der Deutschen Börse waren zu diesem Zeitpunkt noch knapp im Plus.

Kräftige Kursverluste gab es dagegen bei Thyssenkrupp, Daimler und Conti, die jeweils rund drei Prozent und mehr nachließen. Auch die Deutsche-Bank-Aktie, die am Morgen noch gegen den Trend positiv gestartet war, gesellte sich erneut zu den größten Kursverlierern. Als Grund wurde eine allgemeine Enttäuschung über die aktuellen Firmenbilanzen und schlechte Konjunkturnachrichten genannt. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 20.751,28 Punkten geschlossen (-0,59 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagnachmittag schwächer. Ein Euro kostete 1,1336 US-Dollar (-0,26 Prozent).

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern