Montag, 17. Juni 2019


DAX lässt am Mittag kräftig nach Ifo Index schwächer als erwartet

Börse

23 Mai 2019 12:30 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Frankfurter Wertpapierbörse

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main: Die Börse in Frankfurt hat am Donnerstagmittag kräftige Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 11.950 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 1,8 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Papiere von Vonovia, Beiersdorf und Merck.

Die Aktien von Daimler, Covestro und Wirecard sind gegenwärtig die Schlusslichter der Liste, wobei die Daimler-Aktie ex Dividende gehandelt wird. Der Ifo-Geschäftsklimaindex überraschte negativ: Das Konjunkturbarometer sank im Mai von 99,2 auf 97,9 Zähler, wie das Ifo-Institut für Wirtschaftsforschung an der Ludwig-Maximilians-Universität München am Montagvormittag mitteilte. Beobachter hatten mit einer Stagnation gerechnet. Der Nikkei-Index hatte zuletzt nachgelassen und mit einem Stand von 21.151,14 Punkten geschlossen (-0,62 Prozent). Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Donnerstagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1137 US-Dollar (-0,14 Prozent). Der Goldpreis konnte profitieren, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.276,86 US-Dollar gezahlt (+0,25 Prozent). Das entspricht einem Preis von 36,86 Euro pro Gramm.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern