Donnerstag, 29. Juni 2017


DAX legt am Mittag nach Parlamentswahl in Frankreich zu

Börse

19 Juni 2017 12:30 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Frankfurter Wertpapierbörse

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Frankfurt/Main: Die Börse in Frankfurt hat am Montagmittag Kursgewinne verzeichnet: Gegen 12:30 Uhr wurde der DAX mit rund 12.854 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Plus von 0,80 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. An der Spitze der Kursliste stehen die Anteilsscheine von Thyssenkrupp, BASF und der Deutschen Bank.

Die Aktien von RWE, ProSiebenSat.1 und Fresenius rangieren gegenwärtig am Ende der Liste. Bei der zweiten Runde der Parlamentswahl in Frankreich war das Bündnis des als Börsenliebling geltenden französischen Präsidenten Emmanuel Macron am Sonntag auf eine klare parlamentarische Mehrheit gekommen. Laut vorläufigen Endergebnis kam "La République En Marche", die Bewegung des französischen Präsidenten, gemeinsam mit "MoDem" auf 350 der 577 Sitze in der Nationalversammlung. Die europäische Gemeinschaftswährung tendierte am Montagmittag etwas schwächer. Ein Euro kostete 1,1192 US-Dollar (-0,07 Prozent). Der Goldpreis ließ leicht nach, am Mittag wurden für eine Feinunze 1.251,27 US-Dollar gezahlt (-0,19 Prozent). Das entspricht einem Preis von 35,94 Euro pro Gramm.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern