Samstag, 15. Dezember 2018


FDP will Anwerbe Agentur für wissenschaftliche Spitzenkräfte

Arbeitsmarkt

01 Dezember 2018 15:24 Uhr

  • über dts Nachrichtenagentur

    Junge Leute vor einer Universität

    Foto Quelle:über dts Nachrichtenagentur

Berlin: Die Bundestagsfraktion der FDP fordert angesichts des Bedarfs an Spitzenforschern etwa für Künstliche Intelligenz (KI) eine professionalisierte Anwerbung solcher Kräfte im Ausland. Eine "Nationale Agentur für Wissenschaftliches Talent" solle weltweit Ausnahmeakademiker ansprechen und nach Deutschland locken, berichtet der "Spiegel" unter Berufung auf einen Antrag der Fraktion. Die Agentur müsse auch als Frühwarnsystem für Trends in Wissenschaft und Forschung dienen.

"Wir brauchen wieder Brain Gain und eine Rückkehr von Talenten", sagte der FDP-Abgeordnete Thomas Sattelberger, vormals Personalvorstand bei der Deutschen Telekom und bei Continental. Aktuelle Bemühungen seien "deutlich ausbaufähig". Neben höheren Vergütungen schweben Sattelberger "Freiheitsräume" bei Ausstattung und Testmöglichkeiten für neue Technologien vor. Um die in der KI-Strategie der Bundesregierung versprochenen 100 zusätzlichen Professuren exzellent zu besetzen, müsse eine solche Agentur sofort die Arbeit aufnehmen, so der FDP-Politiker.

dts Nachrichtenagentur
dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern