Donnerstag, 29. Oktober 2020


Finanzwelt

über dts Nachrichtenagentur

Kaum Geldwäsche Meldungen abseits von Banken

Berlin: Möglichen Geldwäschedelikten wird in Deutschland außerhalb des Bankensektors kaum nachgegangen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage...

über dts Nachrichtenagentur

EZB ändert Zinssätze nicht

Frankfurt/Main: Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihren ultralockeren geldpolitischen Kurs im Kern vorerst bestätigt. Der EZB-Rat beschloss am Donnerstag unter...

dienews.de Newsletter anmelden und Gutscheine sichern

EZB tastet Zinssätze nicht an

Frankfurt/Main: Die Europäische Zentralbank (EZB) lässt ihre Zinssätze unverändert. Der Leitzins bleibt damit bei 0,0 Prozent, der Einlagezinssatz bei -0,5 Prozent,...

über dts Nachrichtenagentur

Wirecard vor Pleite monatelang "leergeräumt"

Berlin: Wirecard-Insolvenzverwalter Michael Jaffé erhebt in einem Schreiben an die verbliebene Belegschaft schwere Vorwürfe gegen Teile des alten Managements. Der...

über dts Nachrichtenagentur

Bundesbank: China könnte Digitalwährung nächstes Jahr haben

Frankfurt/Main: Die Deutsche Bundesbank rechnet damit, dass China schon im nächsten Jahr mit einer neuen Digitalwährung flächendeckend an den Start gehen könnte -...

über dts Nachrichtenagentur

Bericht: Position des Bafin Präsidenten wird gestärkt

Frankfurt/Main: Die Finanzaufsicht Bafin wird wohl gestärkt aus dem Wirecard-Skandal hervorgehen. Das Bundesfinanzministerium werde die Behörde mit zusätzlichen...

über dts Nachrichtenagentur

Scholz: Wirecard Gesetz bis zum Ende der Legislaturperiode

Berlin: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat am Montag den Gesetzentwurf für schärfere Prüf- und Haftungsregeln in die Ressortabstimmung gegeben und alle...

über dts Nachrichtenagentur

EZB Bankenaufseher kritisiert Zögerlichkeit bei faulen Krediten

Frankfurt/Main: Der Chef der Bankenaufsicht der Europäischen Banken, Andrea Enria, drängt die Kreditinstitute der Euro-Zone dazu, ihre Bilanzen zügig nach faulen...

über dts Nachrichtenagentur

Rund 500 Bafin Mitarbeiter handelten mit meldepflichtigen Aktien

Berlin: 500 Mitarbeiter der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) haben im Jahr 2019 und der ersten Hälfe diesen Jahres mit meldepflichtigen...

über dts Nachrichtenagentur

NRW plant Gesetz zur schärferen Verfolgung von Cum Ex Straftaten

Düsseldorf: NRW-Justizminister Peter Biesenbach (CDU) will Straf- und Steuergesetze verschärfen, um Verjährung von Cum-Ex-Straftaten zu verhindern. An diesem Freitag...